fluggruppen.de

 

  • kompetent
  • leistungsstark
  • kundenorientiert
  • faire Preise
  • kostenfreie Angebote

Ab wann spricht man von einem Gruppenflug?

Ab einer Personenzahl von 10 ist man von den Airlines verpflichtet einen Gruppentarif zu buchen. Sollte man dies umgehen, so besteht die Gefahr der airlineseitigen Stornierung Ihrer Buchung oder einer finanziellen Nachbelastung.

Warum gibt es keinen Gruppenrabatt, wenn ich mit einer Gruppe fliege?

Die Fluggesellschaften kalkulieren die Sitze eines Flugzeugs mit ganz unterschiedlichen Preisen, dies nennt man auch Yield Management. So gibt es immer nur eine kleine begrenzte Anzahl an sehr günstigen Tickets, die als so genannte Frühbucherrabatt - Tickets verkauft werden. Wenn man z. B. mit einer Gruppe von 20 Personen verreist, würde das bedeuten, dass die ersten fünf ein sehr günstiges Flugticket bekommen und die anderen 15 Reisenden ein teueres Flugticket kaufen müssten. Da aber alle in der Gruppe den gleichen Preis zahlen sollen, wird das Flugticket zu einem Durchschnittspreis verkauft. Dennoch gilt, je eher man einen Gruppenflug bucht, umso günstiger ist der Preis.

Was bedeutet Yield Management?

Das Yield Management, häufig mit Ertragsmanagement übersetzt, ist ein Instrument zur simultanen und dynamischen, meist rechnergestützten Preis- und Kapazitätssteuerung. Vom Prinzip her handelt es sich beim Yield Management um eine spezielle Form der Preisdifferenzierung. Eine Besonderheit ist, dass es auf Kontingentierung basiert. Ist ein Kontingent aufgebraucht, ist der zugehörige Tarif nicht mehr verfügbar. Eine Airline gibt z. B. 10 Plätze für 1 € frei und 15 zum halben Preis. Wer zuerst kommt, bekommt den billigsten noch verfügbaren Tarif - nach aussen sieht es so aus, als würden die Preise mit der Zeit steigen. Für die Vorhersage, wann welches Kontingent welche Ausgangsgröße haben sollte, kommen verschiedene statistische Prognoseverfahren zum Einsatz, welche die erwartete Nachfrage auf der Basis von Vergangenheitsdaten über das Käuferverhalten ermitteln. Aufgrund der Komplexität der Aufgabe geschieht dies meist mit Hilfe leistungsstarker Computersysteme. Inzwischen ist das Yield Management bei jeder größeren Airline zu finden. Außerhalb des Luftfahrtsektors wird Yield Management vor allem bei Hotels, im Transportgewerbe und von Autovermietungen eingesetzt.

Wann muss ich die Namen der Passagiere endgültig mitteilen?

In der Regel müssen die Passagiernamen bis 30 Tage vor Abflug bei den Airlines gemeldet werden. Diese Fristen variieren von Airline zu Airline und sind auch von den Saisonzeiten abhängig. Die Bedingungen sind unter Umständen in der Hochsaison restriktiver als in der Nebensaison. Aber auch das ist von Airline zu Airline sehr unterschiedlich.

Welche Vorteile bietet mir der Gruppentarif?

Die Vorteile eines Gruppentarifes können Sie hier nachlesen.

Was ist ein Linienflug?

Ein Linienflug ist das Angebot eines Flugtransportunternehmens, zu bestimmten Zeiten, die in einem Flugplan hinterlegt sind, um unabhängig von der tatsächlichen Auslastung eine Transportleistung zu erbringen. Diese kann dann für Personen oder Waren zu bestimmten Bedingungen gebucht werden. Im Gegensatz zum Charterflug übernimmt hier die Transportgesellschaft das wirtschaftliche Risiko. Außerdem werden, mit Ausnahme der Billigflieger, mehrere Flugklassen angeboten.

Was ist ein Charterflug?

Der Charterflug ist im Gegensatz zum Linienflug eine nur gelegentliche bzw. zu bestimmten Anlässen betriebene Beförderung von Personen und Gütern. Der Begriff Charterflug bedeutet in Abgrenzung zum Linienflug, dass ein Reiseveranstalter bei einer Fluggesellschaft auf eigenes Risiko Flugplätze chartert/einkauft, um sie beispielsweise mit Unterkünften in einem Hotel und einem Transfer vom Flughafen zum Hotel zu einer Pauschalreise zu bündeln und mit einem Gesamtpreis zu verkaufen.

Welche Stornobedingungen muss ich beachten?

Meist müssen die konkreten Namen der Passagiere erst kurz vor der Ticketausstellung angegeben werden. Falls vor der Ticketausstellung noch eine Namensänderung durchgeführt werden muss, geschieht das in der Regel kostenlos. Dies wäre bei einem Einzelticket nicht der Fall. Wenn sich nach der Ticketausstellung noch änderungen an Passagieranzahl und -namen ergeben, fordern die meisten Airlines zwar Stornokosten, allerdings liegen diese auch weit unter den Stornokosten, als bei einer Einzelbuchung. Die konkreten Stornobedingungen werden erst bei der Buchung von der Airline bekannt gegeben.

Vorteile eines Gruppenflugs

Generell gilt: Ihre Gruppenanfrage wird unverbindlich und ohne verpflichtende Reservierung bearbeitet!

mehr erfahren

Social Media

Zum Seitenanfang